Sommer 2020: Familien und Frühbucher im FTI Fokus

• Familien vertrauen auf die Veranstalterreise – FTI reagiert mit vergrößertem Angebot
• Neues, attraktives Frühbuchersystem
• Ägypten: Badehotspot Taba Heights und noch breitere Hotelauswahl am Roten Meer
• Kanaren: Erweiterung des Angebots, im Speziellen nach Fuerteventura
• MP Hotels: mehr KAIRABA Hotels & Resorts sowie Premiere für Club Sei
• FTI sieht grün: Vielfältige Maßnahmen für nachhaltiges Reise
• Geschäftsjahr 2018/19 für die FTI GROUP: Rund 4,1 Milliarden Euro Umsatz
• Veranstaltergeschäft im Geschäftsjahr 2018/19: Circa 12 Prozent Umsatzplus

Ein tolles Programm hat FTI für den Urlaubssommer 2020 zusammen gestellt.Sommer 2020: FTI startet mit einem facettenreichen Programm, dem größten Hotelportfolio seiner Geschichte und speziellen Angeboten für Familien und Frühbucher in die kommende Saison. Sein Engagement verstärkt der Reise-Experte besonders bei Badehotspots wie Taba am Roten Meer oder auf Fuerteventura. Außerdem setzt er mit mehr Rundreisen, Ausflügen und Events Akzente für individuelle Urlaubs-erlebnisse. Essentiell bleibt dabei stets die Veranstalterreise: „Diese Reiseform ist laut unseren zurückliegenden und aktuellen Buchungseingängen unverändert die erste Wahl der Kunden“, weiß Dietmar Gunz, FTI Group Managing Director. „Sie ist nach wie vor die sicherste und komfortabelste Reiseform für Urlauber – Flug- oder Hotel-Einzelbuchungen sind in keiner Weise abgesichert. Sie stellt Kunden 24/7 einen Ansprechpartner zur Seite, hilft in Krisensituationen wie bei politischen Unruhen oder Naturkatastrophen, kümmert sich um alles Organisatorische wie Transfers oder Ausflüge vor Ort. Das wissen die Kunden – tatsächlich verzeichnet die Veranstalterreise bei uns sogar Zuwächse und zwar am stärksten bei Familien mit einem satten Buchungsplus von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Familien investierten zudem im Geschäftsjahr 2018/19 um elf Prozent mehr in höherwertige Reisen, gönnen sich also häufiger Komfort und mehr Luxus. Aufgrund der vielversprechenden Zahlen erweitern wir unsere Angebote in dieser Richtung, legen wieder einen länderübergreifenden Familien-Magalog auf, ergänzen unsere Pakete um preis-leistungsstarke Anlagen im Vier- und Fünf-Sterne-Bereich in der Türkei sowie in Ägypten und setzen lukrative Anreize für Frühbucher“, so Gunz weiter.

Darüber hinaus steht die Sommersaison 2020 unter dem Einfluss der Thomas Cook Insolvenz und ihren Folgen. „Wir bedauern die Insolvenz unseres auch auf internationaler Ebene geschätzten Geschäftspartners und hoffen, dass sich vor allem für die vielen Mitarbeiter nach dieser herausfordernden Situation neue Perspektiven ergeben“, erklärt FTI Group Managing Director Ralph Schiller. „Mit weiterhin aktiven Töchtern wie Nordic und Condor werden wir weiter intensiv zusammenarbeiten.“
Lücken, die Thomas Cook hotelseitig hinterlässt, schließt Veranstalter FTI im Sinne der Kunden direkt und stockt unter anderem sein Portfolio mit Thomas Cook Hotels auf. Neu im Programm sind dadurch vor allem Häuser in Griechenland, auf den Kanaren, in der Karibik und der Türkei, wo FTI seinen Gästen in den jeweiligen Resorts erstmals Zimmer bereitstellt oder exklusiv sichert. „80 Prozent des Thomas Cook Hotelportfolios ist bei uns bereits buchbar, zum Beispiel Häuser der Marken Iberostar, Sunrise oder Casa Cook. In den frischgedruckten Sommerkatalogen sind die meisten dieser neuen Hotels aufgrund der Kurzfristigkeit zwar nicht abgebildet, über die Systeme sind sie aber abrufbar“, erläutert Schiller. „In den nächsten Wochen werden wir für unsere Kunden noch weitere Hotels bereitstellen, was in der Folge sicher auch eine Neuordnung der Marktanteile bedeutet.“

FTI GROUP für die Zukunft gut aufgestellt

Allein neue Kapazitäten zu sichern und damit Reisepakete zu schnüren, reiche heutzutage aber nicht mehr aus, betont Gunz: „Wir investieren schon seit Jahren in unsere jetzige Unternehmensstruktur und sind heute weit mehr als nur ein Händler, der Hotels mit Flügen verbindet und verkauft. Neben den drei Veranstaltermarken sind wir auch als Hotelbetreiber tätig und verfügen mit MP Hotels mittlerweile über 75 eigene Häuser in elf Ländern mit mehr als 16.000 Betten, Tendenz steigend. Als Vertriebsprofi sind wir an der Seite von gut 9.000 Reisebüros und unterhalten strategische Partnerschaften mit stationär- und online-Reisebüro-Organisationen, ganz besonders mit unserer eigenen Franchise-Kette TVG“, so der Geschäftsführer. Ein wichtiger Vertriebskanal sei auch der Fernsehsender sonnenklar.TV, mit dem täglich bis zu 1,3 Millionen Zuschauer erreicht würden. „Vor Ort im Zielgebiet sind wir als Service-Dienstleister mit eigenen Agenturen (DMC) und Büros aufgestellt, die weltweit und unabhängig von FTI auch Drittkunden bedienen – derzeit in über 40 Standorten in 20 Ländern. Schließlich sind wir auch Investor und Entwickler in und von Destinationen: Wir schaffen Nachfrage für neue Flüge in die Destination und unterstützen Länder wie Oman, Gambia, Ägypten oder Marokko mit der vollen Bandbreite unserer Möglichkeiten, sodass sie ihr touristisches Potenzial entfalten können. Wir sind also schon seit geraumer Zeit kein traditioneller Veranstalter mehr, sondern ein international agierendes, vertikal aufgestelltes Unternehmen.“

Sommer 2020: Neues Rabattsystem für Frühbucher und mehr Sicherheit bei der Urlaubsbuchung

Nicht nur für den kommenden Winter 2019/20, sondern auch mit Blick auf die Vorausbuchungen für Sommer 2020 geht FTI von einem vielversprechenden Reisejahr aus. „Wir liegen bereits jetzt bei einem sehr guten, prozentual zweistelligen Umsatzplus“, freut sich Gunz. Und auch die Kunden haben Grund zu jubeln: Die Reisepreise für die Sommersaison 2020 sinken in vielen, teils stark nachgefragten Zielen, da der Veranstalter dank größerer Betten- und Flugvolumen die Urlaubskosten senken kann. Vor allem Flugangebote wie nach Dubai World Central und Fuerteventura sorgen für einen klaren Preisvorteil. Darüber hinaus profitieren früh Entschlossene bei FTI wieder von hohen Preisnachlässen – das System dahinter hat der Spezialist jetzt stark vereinfacht: „Wir gestalten unser Frühbucherrabattsystem mit nur noch einer Stufe deutlich transparenter und übersichtlicher. Zudem halten wir an den bekannten Höchstsätzen in ausgewählten Häusern fest. Beispielsweise gibt es in der Türkei bis zu 50 Prozent Rabatt bei Buchung bis Ende Februar 2020“, erklärt Dietmar Gunz.

Wer sich für eine Reise bei Thomas Cook entschieden hatte, kann zudem eine identische Reise bei FTI buchen und diese kostenlos stornieren, sollte die ursprüngliche Reise von Thomas Cook wie geplant stattfinden. Das Angebot gilt für Buchungen, die bis zum 31. Dezember 2019 getätigt werden, für alle Abreisen ab 1. Januar 2020.

Türkei: Familienurlaubsziel Nummer 1

Die Nachfrage für die Türkei befindet sich auf dem Höhepunkt. Daher erweitert FTI für den Sommer 2020 seine Auswahl an Hotel- und Freizeitangeboten vor allem für Familien. Wasservergnügen erwartet sie im neu ins Pro-gramm aufgenommenen Waterworld Belek by MP Hotels. Elf Pools und sieben Rutschen garantieren grenzen-losen Wasserspaß für Groß und Klein. Ferner profitieren Familien in fast 90 Prozent der Hotels zusätzlich von Kinderermäßigungen bis zu 100 Prozent. Um dem wachsenden Wunsch nach erholsamen Urlaub an der Riviera und Ägäis nachzukommen, gibt es tägliche Verbindungen in die Türkei aus zehn deutschen Städten.

MP Hotels: Mehr Auswahl im Premiumsegment

FTI-Gäste können in drei neuen KAIRABA-Resorts ihren Urlaub genießen. Mit dem KAIRABA Mythos Palace auf Korfu, dem KAIRABA Bodrum Imperial sowie dem KAIRABA Blue Dreams, beide in Bodrum, erweitert die stetig wachsende Hotelgruppe der FTI GROUP ihr Portfolio. Gleich zwei Premieren feiert das Hospitality-Unternehmen außerdem mit seinem innovativen Clubkonzept Club Sei mit Eröffnungen auf Lanzarote und in Marmaris in der Türkei. „Damit bieten wir der neuen Generation von Reisenden – modernen Familien und trendbewussten Globetrottern – die passende Umgebung, um ihren Urlaub nach dem Prinzip ‚All-Experiences‘ zu gestalten“, erklärt Roula Jouny, CEO von MP Hotels und Group Managing Director bei FTI.

Ägypten: Klassiker und Neuheiten im Sommer 2020

Mit Taba Heights hat FTI zum Sommer 2020 wieder einen Klassiker im Angebot. Darüber hinaus können sich Gäste des Marktführers auf 14 neue Hotels, das abwechslungsreiche Programm am Nil sowie ein größeres Portfolio an Familienhotels mit Aquapark freuen. Ägypten im Ganzen erleben und den Urlaub individuell gestalten ist dank täglicher Inlandsflüge von Hurghada nach Luxor oder Kairo sowie von Sharm el Sheikh nach Kairo möglich. 148 wöchentliche Flüge ab Europa ins Land am Roten Meer sorgen für komfortable und flexible Anreise.

Orient: Mit der Stadt der Superlative in die Zukunft reisen

Mit einer breiten Palette an Angeboten für Urlaub in den Vereinigten Arabischen Emiraten, im Sultanat Oman, in der Republik Libanon, im Emirat Qatar sowie in den Königreichen Bahrain und Jordanien präsentiert Spezialist FTI sein Orientprogramm für die kommende Saison. Besonderes Augenmerk legt der Marktführer dabei auf eine möglichst große Auswahl an Flugverbindungen, die Gästen eine bequeme Anreise ab zahlreichen deutschen Flughäfen garantiert. Neben der Möglichkeit, unkompliziert unterschiedliche Tickets für die Expo in Dubai buchen zu können, setzt unter anderem Beirut einen Akzent im Sommerportfolio 2020.

Kanaren: Hoch im Kurs bei FTI

Der Veranstalter setzt auf die Inselwelt vor der Küste Afrikas und verfeinert sein Repertoire mit weiteren
20 Häusern auf über 500 Hotels. Dabei investiert der Spezialist in seine Hotelmarken und macht neben dem Lemon & Soul Las Palmas auf Gran Canaria, einem Vertreter der trendigen Budgetmarke Lemon & Soul, nun auch im Club Sei Lanzarote die neue Form des Cluburlaubs erlebbar. Zusätzlich gibt es für Sommer 2020 neue Flug-verbindungen an allen sieben Verkehrstagen ab den Flughäfen Düsseldorf, Frankfurt, Leipzig/Halle und München mit Holiday Europe nach Fuerteventura. „Die Nachfrage ist gut, die Hotels ausgelastet und die neuen Nonstop-Flüge nach Fuerteventura so gut gebucht, dass wir unser Angebot im Flugbereich sowohl zu den Herbstferien als auch zu den Weihnachtsferien aufgestockt haben“, zeigt sich Dietmar Gunz begeistert.

Italien: Neue Inselträume sowie mehr Rundreisen und Apulien

Das neue FTI-Italienprogramm ist so umfangreich wie nie und fasst im Katalog nun innerhalb der Rubrik Inselträume eine Auswahl an großen und kleinen Archipelen mit Übernachtungs- und Ausflugstipps zusammen. Kulinarisch spannend wird es bei der achttägigen Reise „Genuss Hoch 3“ durch die Weinregionen des Piemont, Liguriens und der Toskana inklusive Weinproben und einem Abstecher per Zug durch die Cinque Terre. Im Süden verstärkt der Veranstalter sein Engagement in Apulien und liefert nun mit 60 Hotels eine noch umfassendere Auswahl; darunter zum Beispiel neu das luxuriöse Tenuta Monacelle als Teil eines „Trulli“-Steindorfes.

Baustein-Highlights: USA, Kanada, Hawaii und Ozeanien mit neuen Jahreskatalogen

Ab April 2020 liegen in den Reisebüros wieder drei Nordamerika-Jahreskataloge aus, die jeweils nahezu unbegrenzte Reisemöglichkeiten für USA & Bahamas, Kanada & Alaska sowie Hawaii bereithalten. Mit rund 1.200 Unterkünften sowie 135 Mietwagen- und Busrundreisen präsentiert der Veranstalter ein facettenreiches Jahresprogramm. „Highlight of the Year“ bildet diesmal die insgesamt 700 Atolle umfassende Inselgruppe der Bahamas. Urlauber können beispielsweise in der nach einem James-Bond-Film benannten Thunderball Grotte Abenteuer erleben und beim Tauchgang eine unvergleichlich vielfältige Unterwasserwelt bestaunen. Ozeanien ist die weite Welt für Urlaub in Australien, Neuseeland und der Südsee. FTI hat dabei sein Angebot um viele Mietwagen- und Busrundreisen aufgestockt: Wer Down Under flexibel im Auto erkunden möchte, kommt auf einer von drei neuen Strecken mit insgesamt 5.000 Fahrkilometern auf Touren. Neue komfortable Glamping-Unterkünfte garantieren Entspannung nach der Fahrt. Auf dem fünften Kontinent hat FTI Victoria zum „Highlight of the Year“ gekürt, da der kleinste Bundesstaat Australiens trotz seiner Größe unendlich reich an Sehenswürdigkeiten ist.

FTI sieht grün: Nachhaltig reisen

Projekte zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen, kleine Änderungen von Gewohnheiten im Urlaub oder ein
E-Auto für die Rundreise sind nur einige der Maßnahmen, mit denen die FTI GROUP Urlaub zukünftig noch nachhaltiger gestaltet. Ralph Schiller, FTI Group Managing Director, erklärt: „Wir sehen es als Veranstalter und Hospitality-Unternehmen als unsere Aufgabe, die Reise der Zukunft so ökologisch wertvoll wie möglich anzubieten. Wir wollen das für unsere Gäste, die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Destinationen und die Umwelt.“ Neben emissionsfreien Mietwagen setzt der Anbieter auch auf die freiwillige Mithilfe seiner Gäste. In ihren Reiseunterlagen finden Urlauber ab sofort eine Reihe von Tipps zum Thema Müllvermeidung und Nachhaltigkeit.

Veranstalterreisen: Neue Inspirationen für Sommer 2020

FTI ist in Topform für Sommer 2020: In zwölf neuen Katalogen lädt der Veranstalter zum Traumurlaub in attraktive Ferienziele ein. Und setzt dabei auf eine noch größere Bandbreite an Hotels, Ausflügen und Touren von Eigenanreise bis Fernstrecke.

Mit zwölf druckfrischen Katalogen stellt FTI sein Programm für Veranstalterreisen 2020 vor. Dabei hat der Spezialist die Anzahl an Hotels in allen klassischen Feriendestinationen aufgestockt – von Resorts an feinen Sandstränden über City- und Designhotels bis zu Geheimtipps – und um inspirierende Rundreisen und Ausflugspakete erweitert. Neben den Schwerpunkzielen wie Orient, Ägypten und Türkei hält der Veranstalter auch in seinen anderen Katalogwelten viele Inspirationen für den perfekten Urlaub bereit:

Marokko: Trendziel und Surf-Hotspot Taghazout und Erlebnisse mit dem Zug

Der Marktführer bildet sein Marokko-Programm zusammen mit den Kanaren und Kapverden in einem Katalog mit Gültigkeit ab 1. Mai 2020 ab. Darin finden Luxusliebhaber mit dem Hyatt Regency im trendigen Küstenort Taghazout Bay eine neue Adresse der gehobenen Kategorie. Zu den weiteren Neuzugängen im erweiterten Programm zählen unter anderem edle Ruheoasen wie das ONA Marrakech Ryads & Spa, das Heure Bleue Palais in Essaouira oder das La Sultana Oualidia. Auch sein Portfolio an Rundreisen baut FTI kontinuierlich aus und setzt mit der „Kombination Königsstädte & Tanger mit dem Zug“ einen neuen Akzent. Kulturinteressierte besuchen die vier Königsstädte Marrakesch, Fès, Meknès und Rabat und reisen zudem auf „Afrikas schnellster Strecke“ mit dem Hochgeschwindigkeitszug El Boraq zwischen Casablanca und Tanger. Auch Wanderfreunde, Trekking-Fans, Golfer und Surfer finden im neuen Marokko-Programm Urlaubsangebote für ihre Vorlieben.

Tunesien: Mehr Hotels und erweitertes Flugangebot

In Tunesien – angesiedelt im gemeinsamen Katalog mit Ägypten – hat der Anbieter sein Hotelportfolio um eine Vielzahl neuer Häuser aufgestockt. Darunter finden sich einige Unterkünfte, die eine perfekte Ausstattung zu einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis liefern. So überzeugen weitläufige Anlagen an feinsandigen Stränden auf dem Festland wie Le Royal Hammamet, das Occidental Sousse Marhaba oder das Vincci Rosa Beach durch großzügige Poolanlagen und eine Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten. Auch auf der beliebten Ferieninsel Djerba baut der Veranstalter sein Portfolio weiter aus. Urlaubern, die neben dem Mittelmeer auch das Land entdecken wollen, steht beispielsweise die Rundreise „Oasen der Wüste“ zur Auswahl. Gästen eröffnen sich deutlich mehr Flugmöglichkeiten im Vergleich zum Vorjahr.

Gambia: Rundreise in Kombination mit dem Nachbarland Senegal

In seinem bereits erschienenen Ganzjahres-Magalog für das kleine westafrikanische Land, das für FTI-Gäste dreimal wöchentlich von Deutschland aus in unter sieben Flugstunden erreichbar ist, hält der Veranstalter zahlreiche Ausflugstipps und Übernachtungsoptionen bereit. Neben Gambia können Besucher auf der neuen achttägigen Rundreise „Gambia & Senegal Entdecken“ auch den Nachbarstaat Senegal erkunden: Die Übernachtung in einem Wüstencamp, die Besichtigung des rosagefärbten Salzsees Lac Rose und der ehemaligen Sklaveninsel Gorée zählen zu den Highlights der Erlebnistour. Entspannen können Gäste danach in einem der über 25 Strandresorts in Gambia, wie etwa im traditionsreichen Kairaba Beach Hotel, in dem auch der Präsident des Landes gern residiert und Staatsgäste unterbringt. Im LABRANDA Coral Beach Resort steht den Gästen neben dem schönen Spa auch ein À-la-carte Restaurant zur Verfügung.

Spanien & Portugal: Hotelausbau auf dem Festland, neue Iberostar-Häuser auf Mallorca

Der Veranstalter sichert seinen Kunden in der Sommersaison wichtige Kapazitäten und veredelt sein Repertoire für die Balearen, das spanische Festland sowie Portugal erneut. Speziell auf Mallorca sind 16 neue Hotels im Programm, darunter drei Iberostar-Häuser und das bei Familien sehr beliebte Garbi Cala Millor. Für noch mehr Komfort bei den Gästen sorgen das Riu Bravo an der Playa de Palma sowie das Luxushotel Iberostar Heritage in Portocolom im Osten der Insel. An den Küsten von Südspanien bis Portugal bereichern 14 neue Unterkünfte das Programm – von preisattraktiven Mittelklasse-Anlagen bis hin zu edlen High-Class-Refugien direkt am Meer. Herausragend ist das IKOS Andalusia an der Costa del Sol: das erste Hotel der griechischen Luxus-Hotelkette in Andalusien bietet seinen Gästen ein einzigartiges Premium-All-Inclusive-Angebot sowie viele außergewöhnliche Einrichtungen und Services.

Griechenland mit Skiathos als neuem Insel-Hotspot, Zypern für Erwachsene

Die griechische Sommersaison 2019 bescherte dem Veranstalter ein sehr gutes Ergebnis, weshalb er auf allen Inseln sein Portfolio ausbaut und mit der hippen Ägäis-Insel Skiathos ein neues Zielgebiet für seine Gäste erschließt. Goldene Sandstrände, türkisfarbenes Meer und faszinierende Ausflugsziele warten auf die Gäste, von denen Mamma Mia Fans das Eiland auch als Filmkulisse kennen dürften. Nachtschwärmer können in der namensgleichen Hauptstadt von Skiathos über die Hafenpromenade flanieren und in das pulsierende Leben der Nachtclubs eintauchen. Eine Vielzahl an Hotels stehen den Reisenden dabei zur Auswahl – wie auch auf den anderen griechischen Inseln Kreta, Rhodos, Kos und Korfu. Auf letzterer, die schon Kaiserin „Sissi“ zum Schwärmen brachte, heißt das neu erbaute, luxuriöse Adults-Only-Hotel KAIRABA Mythos Palace ab Mai 2020 seine Gäste willkommen. Auf Zypern runden ein reiches Golfprogramm, eine Rundreise sowie drei neue Hotels, die sich an Erwachsene, Paare oder Singles richten, die breite Angebotspalette ab.

Malta: Neues Service- und Lifestyle-Konzept im LABRANDA Riviera Hotel & Spa

Maltas Vielfalt an exklusiven Unterkünften, Rundreisen und Ausflügen breitet der Münchner Veranstalter in seinem Sommerkatalog 2020 auf 84 Seiten aus. Gerade lifestyle-bewusste Reisende entdecken die Insel immer mehr als Hotspot für sich. Neben Neueröffnungen erstklassiger Resorts, darunter The Malta Marriott Hotel & Spa und The Embassy Valletta Hotel, begeistert das LABRANDA Riviera Hotel & Spa mit einem neuen Konzept, das auf mehr Qualität und mehr Service setzt: So stehen Gästen erstmals alle Verpflegungsvarianten ganz nach eigenem Gusto zu Verfügung, je nachdem, ob sie Frühstück, Halb-, Vollpension, All-Inclusive oder Ultra-All-Inclusive präferieren. Ein Upgrade hat auch das hauseigene Spezialitätenrestaurant „Byblos“ erhalten, wo Urlauber wie Einheimische gleichermaßen rundum glücklich speisen. Buchen können Ultra-All-Inclusive-Gäste im Riviera fortan auch Club-Zimmer, die ihnen exklusiven Zutritt zum „Hola Beach Club“ verschaffen. Wer mehr die Ruhe sucht, kann bei Yoga-Stunden bis zu fünfmal pro Woche in zahlreichen Unterkünften wie dem Hotel Hilton Malta entspannen. Ausflüge wie „Rund um Valetta“ oder auf die sandgesäumten Nachbarinseln Gozo und Comino runden das Angebot ab. Badefreunde können dabei in der Blauen Lagune schnorcheln und Entdecker sich ganz neu im Tuk Tuk über das Eiland kutschieren lassen. Direktflüge mit Air Malta, Lufthansa und Corendon ab Berlin-Tegel, Düsseldorf, Frankfurt, Köln und München garantieren den Urlaubern dabei täglich eine komfortable Anreise nach Malta.

Südosteuropa: Hotel-Neuzugänge im Luxussegment und Kroatien mit Europas Kulturhauptstadt 2020

Vom Mobile Home über Familienresorts bis hin zu Luxushotels: Im südosteuropäischen Raum offeriert FTI ein breites Angebot für alle Zielgruppen, das stets um neue Domizile, Rundreisen und Pakete erweitert wird. Zur europäischen Kulturhauptstadt 2020 wurde Rijeka gewählt. Der kroatische Küstenort, der – in landschaftlich herrlicher Gegend eingebettet – mit Palästen verschiedenster architektonischer Stile, bunten Häusern und zentrumsnahen, mit Blauer Flagge ausgezeichnetem Strand aufwartet. Ein Besuch in der drittgrößten Stadt des Landes lohnt sich auch wegen der Nähe zu Opatija, das als das „Nizza der Adria“ gilt. Zudem ist die quirlige Hafenstadt als Tor zu den kroatischen Inseln in der Kvarner Bucht optimaler Ausgangspunkt für einen Badeurlaub – wie etwa auf Krk, wo Gäste im 2019 neu eröffneten Marbera Green Villas Flora entspannen können. Darüber hinaus hat der Veranstalter auch in anderen Regionen Kroatiens sein Portfolio an Unterkünften ausgebaut, so auch mit Häusern der renommierten Hotelgruppe Valamar beispielsweise in Poreč, Rabac und Dubrovnik.
Slowenien, wo FTI das größte Hotelportfolio auf dem deutschsprachigen Markt besitzt, ist im Katalog ebenso mit einem breiten Angebot vertreten wie Bulgarien. Dort kommen Häuser im Luxussegment wie das Gold by FTI-Hotel HVD Reina del Mar in Obzor am Schwarzen Meer hinzu. Auch das bereits hochwertige Programm in Montenegro wird durch neue, schicke Unterkünfte wie dem Carine Hotel Kumbor und einem Iberostar in Budva veredelt.

Karibik & Mexiko: Verfeinerte Hotelauswahl und nonstop nach Kuba

Erstmals sind „Karibik & Mexiko“ in einem ganzjährig bis Oktober 2020 gültigen Saisonkatalog erschienen. Ein Highlight für Kuba-Reisende sind die immer samstags von München ausgehenden Nonstopflüge nach Santa Clara. Zudem hat FTI speziell für Aktive, Wiederholer und Millennials viele neue Touren auf konzipiert: Ob auf Privattour im Jeep, mit dem Mietwagen, im Rahmen einer geführten Gruppenrundreise oder Aktivtour – angepasst an den Ankunftstag, starten ab dem Zielflughafen eine Vielzahl neuer Reisen. Für einen entspannten Abschluss des Traumurlaubs sorgen Badeverlängerungen beispielsweise auf Cayo Santa Maria. Mit Hotelneuzugänge wie dem Iberostar Selection Varadero in Kuba oder dem Iberostar Selection Bavaro in der Dominikanischen Republik verfeinert FTI sein breitgefächertes Portfolio an Unterkünften in der Karibik, wo nun auch wieder Tobago das Angebot des Veranstalters ergänzt.

Eigenanreise: Mehr Unterkünfte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Niederlande & Polen

Von der Nordsee über die Alpen bis nach Korsika: Das „Eigenanreise“-Jahresprogramm mit Gültigkeit ab November 2019 stellt eine Highlight-Auswahl an Unterkünften, Rundreisen und Freizeitparks vor. So hat der Veranstalter aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Unterkünften an Polens Ostseeküste die Anzahl an Hotels in der Region aufgestockt. Für Österreich und Deutschland kommen ab der Wintersaison erstmals Häuser der Travel Charme Hotels hinzu. An den Kärntner Seen stehen Gästen noch mehr Übernachtungs- und Ausflugsmöglichkeiten zur Verfügung, Familienspaß pur bietet ihnen beispielsweise der Trixi Ferienpark Zittauer Gebirge. Als besonderen Service gewährt FTI für viele Hotels in der DACH-Region sowie den Niederlanden bis 14 Tage vor Anreise kostenfreie Stornierungen.

Städtereisen: Über 100 Städte und Ausbau an Rundreisen im Nordeuropa und Baltikum

Über 700 Hotels in 105 City-Hotspots: Auf rund 250 Seiten stellt der neue Städtereisen-Jahreskatalog mit Gültigkeit ab November 2019 eine breitgefächerte Auswahl von Top-Destinationen und Geheimtipps seines umfangreichen, online verfügbaren Gesamtportfolios wider. Neue Destinationen im Programm weltweit sind Monaco und Taipeh. Im Norden und Osten Europas hat der Spezialist sein Programm um weitere Rundreisen ausgebaut. Sie führen etwa durch Schweden, Finnland und Norwegen bis ans Nordkap oder in Irland und Schottland an die Drehorte erfolgreicher TV-Serien. Im Winter sind auch Übernachtungen im Igluhotel im winterlichen Lappland möglich. Der Nachfrage nach Trips in die geschichtsträchtigen Städte Vilnius, Riga und Tallinn kommt der Veranstalter mit einer siebentägigen Busrundreise entgegen, die alle drei „Perlen des Baltikums“ miteinander verbindet. Auch malerische Landschaften wie etwa die Kurische Nehrung mit den höchsten Dünen Europas, die weißen Sandstrände von Pärnu oder das Schloss Rundale schließt die Rundreise mit ein. Zudem wurde das bereits breite Portfolio um viele neue Erlebnissen ausgebaut: von klassischen Sightseeing- und Themenpaketen über kulinarische Touren in 26 europäischen Städten bis zu Virtual Reality-Trips und interaktiven Ausflügen.

driveFTI: Sicher unterwegs mit ultimativer Haftpflichtdeckungssumme

In ihrer Jahresbroschüre mit Gültigkeit ab April 2020 beweist die FTI GROUP erneut ihre Expertise als Mietwagenbroker. Mit über 200.000 vermittelten Fahrzeugen pro Jahr in 81 Ländern auf fünf Kontinenten zählt die FTI-Gruppe zu den größten Mietwagenanbietern im deutschsprachigen Raum. Die Vorteile umfassen einen Vollkaskoschutz ohne Selbstbeteiligung und die Transparenz durch genaue Produktbeschreibung. Die Haftpflichtdeckungssumme beläuft sich bei driveFTI auf 10 Millionen Euro.

Fernreisen mit Erlebnisgarantie: Neue Jahreskataloge bei FTI

Mit einer Fülle an Urlaubsinspirationen warten die neu erschienenen Kataloge für Nordamerika und Ozeanien auf. In Südafrika gewährt FTI seinen Gästen ab sofort exklusiven Zugang zu Til Schweigers barefoot Addo Elephant Lodge.

Ob auf der Skipiste in den USA, beim Inselhopping auf den Bahamas, auf Abenteuertour durch Australien oder beim Entspannen in Til Schweigers barefoot Addo Elephant Lodge in Südafrika: Weltenbummler finden bei FTI ab sofort wieder tausende Angebote, die ihr Fernweh stillen. In den insgesamt acht Jahreskatalogen auf der Fernstrecke steht der Erlebnis-Charakter stets im Vordergrund. Dabei spielt es keine Rolle, ob Gäste eher Low-Budget oder luxuriös unterwegs sind, per Zug, Schiff, Mietwagen, Bus oder Camper reisen und mitten in der Natur, im Strandresort oder im edlen Boutique-Hotel übernachten wollen. Denn Gäste können beim Veranstalter ihren Urlaub ganz nach eigenem Gusto und Komfort gestalten lassen.

Drei neue Jahreskataloge für Nordamerika: USA & Bahamas, Kanada & Alaska sowie Hawaii

Ab sofort liegen in den Reisebüros wieder drei Nordamerika-Jahreskataloge aus, die jeweils nahezu unbegrenzte Reisemöglichkeiten für USA & Bahamas, Kanada & Alaska sowie Hawaii bereithalten. Mit insgesamt rund 1.200 Unterkünften, 135 Mietwagen- und Busrundreisen präsentiert der Veranstalter mit dem größten Hotelangebot auf dem Markt sein bislang facettenreichstes Jahresprogramm.

Für die USA baut der Veranstalter weiterhin auf Busrundreisen, von denen viele exklusiv FTI-Gästen vorbehalten sind, sowie sein erfolgreich eingeführtes „Comfort Service“-Konzept. Dieses beinhaltet für die Reisenden Kissen und Decken im Bus sowie höherwertige Hotels an den jeweiligen Aufenthaltsorten. Als Marktneuheit führt der Spezialist erstmals Bus-Shuttles zwischen der Glitzermetropole Las Vegas und den Nationalparks im Südwesten der Vereinigten Staaten ein, die eine flexible Reisealternative zum Erkunden der Highlights des Westens darstellen. Darüber hinaus erweitert FTI seine Auswahl an Glamping-Möglichkeiten wie zum Beispiel in Colorado und Arizona. In den luxuriösen Zelten ganz in der Nähe berühmter Nationalparks lassen sich Naturverbundenheit und Komfort wortwörtlich im Schlaf vereinen.

Für Besucher, die Nordamerika auch auf eigene Faust entdecken wollen, ist dies natürlich auch möglich. Nachdem Mietwagenreisen im Tesla bereit seit einem Jahr im Sortiment für USA sind, offeriert der Veranstalter jetzt dort sowie in Kanada auch Hybrid-Modelle verschiedenster Marken oder Elektroautos von Nissan. Sportlich Aktive können damit etwa die schönsten Ski-Abfahrten ansteuern, wo ihnen je nach Wunsch und Paket, Hotels in Pistennähe und Skipässe zur Verfügung stehen. Auch können Selbstfahrer in Kanada auf einer Rundreise in Lodges und B&Bs mit deutschsprachigen Gastgebern übernachten.

„Highlight of the Year“ bildet diesmal die insgesamt 700 Atolle umfassende Inselgruppe der Bahamas. Urlauber können beispielsweise in der nach einem James-Bond-Film benannten Thunderball Grotte ihrer Abenteuerlust nachgehen und beim Tauchgang eine vielfältige Unterwasserwelt bestaunen. Neben New Providence mit der Hauptstadt Nassau ist Eleuthera ein Must-See: Dort liefern sich rosafarbene Strände mit dem türkisfarbenen Meer magische Farbspiele. Auch Big Major Cay, bekannt für die schwimmenden Schweine, zählen zu den Inseln, die FTI seinen Gästen zugänglich macht.

Auf Hawaii warten für die Saison 2019/20 echte Aloha-Elebnisse auf die Urlauber, speziell wenn sie Erholung und Kultur miteinander kombinieren wollen: Auf einer neuen 13-tägigen Rundreise stehen Wellness-Pakete mit Yoga, Meditation und Massagen auf Oahu im Vordergrund, daneben unternehmen die Gäste Tagesausflüge auf die vielfältigen Nachbarinseln Hawaii Island, Maui und Kauai.

Südsee-Abenteuer, Victoria als „Highlight of the Year“ und grünes Reisen in Neuseeland

Ozeanien ist die weite Welt für Urlaubsabenteuer in Australien, Neuseeland und der Südsee. Die Programme hat der Veranstalter mit Reisezeitraum ab April 2020 wieder in einem rund 330 Seiten starken Jahreskatalog vereint und das breitgefächerte Angebot auf dem fünften Kontinent um viele Mietwagen- und Busrundreisen aufgestockt: Um Down Under flexibel per Auto zu erkunden, kommen Gäste auf einer von drei neuen Strecken mit insgesamt 5.000 Fahrkilometern auf Touren. Trendige Küstenorte wie Byron Bay, das Taucher und Wellenreiter anlockt, das Feinschmecker-Paradies Yarra Valley oder der majestätische Kings Canyon sind mehr als einen Stopp wert – zumal hier komfortable neue Glamping-Unterkünfte Entspannung garantieren.

Zum „Highlight of the Year“ hat FTI im nächsten Jahr Victoria gekürt, den zwar auf dem Festland kleinsten, aber an Sehenswürdigkeiten sehr reichen australischen Bundesstaat. Dort warten die Hauptstadt Melbourne, die populäre Great Ocean Road entlang der Südküste, der Grampians Nationalpark und die Pinguin-Insel Phillip Island auf Entdeckungslustige. Doch auch unbekanntere Regionen wie die Weingegend Mornington Peninsula, das Gebiet um den Murray River und die geologisch eindrucksvollen Goldfields finden sich im Rahmen von Spezialtouren und Ausflügen im Sortiment.

In der Südsee können sich Abenteurer auf die Spuren berühmter Seefahrer begeben: So sind die zum Inselstaat Fiji zählenden Mamanuca- und Yasawa-Inseln, die einst vom Kapitän der Bounty entdeckt wurden, für FTI-Urlauber per Schiff umfangreich erforschbar. Perfekte Entspannungsmomente finden sich zudem in neu aufgenommenen, hochklassigen Resorts, zum Beispiel auf Bora Bora. Besuchern der Inseln ermöglicht der Spezialist dort erstmals Tagesausflüge zum Schnorcheln in der vielleicht schönsten Lagune der Welt.
Emissionsfrei und zugleich unabhängig können Gäste ab sofort durch Neuseeland reisen. Um das einzigartige Ökosystem, die vielfältige Fauna und Flora sowie die gigantischen Gletscher des Landes zu schonen, können Selbstfahrer mit einem neuen Elektro-Campervan von Auckland aus durchstarten.

Wohlfühloase mit Til-Schweiger-Flair in Afrika, Reisevielfalt für Asien und Indischer Ozean

Darüber hinaus hat der Veranstalter von Afrika über den Indischen Ozean nach Südostasien und Asien bis hin nach Mittel- und Südamerika sein touristische Landkarte um neue Länder, ausgewählte Touren und erlesene Ruheoasen erweitert. Noch bis Oktober 2020 sind die sechs bereits erschienen Katalogwelten für die Destinationen gültig.
Brandneu und deshalb nicht im aktuellen Afrika-Katalog, ist die von Til Schweiger entworfene barefoot Addo Elephant Lodge: Mit seiner ersten internationalen Unterkunft hat der Schauspieler, Regisseur und Drehbuchautor eine Wohlfühloase kreiert, die Südafrika-Gäste exklusiv bei FTI ab sofort online oder in den Reisebüros buchen können. Die zehn Suiten, das Restaurant und der Lounge Bereich sind im von Schweiger präferierten locker-familiären, hellen barefoot-Stil gehalten und mit landestypischen Dekors kombiniert. Im Restaurant werden Besucher mit südafrikanischen Spezialitäten verwöhnt, an Bar und Außenpool können sie entspannen. Zu Safaris lädt der nahe gelegene Addo Elephant Park, der neben Elefanten unter anderem Leoparden, Büffel, Warzenschweine, Zebras, Nashörner und Löwen beheimatet.
Auch hat der Veranstalter sein Programm mit Hotels in der Destination Mosambik erweitert, die sich mit seinen weißen Paradiesstränden für einen Badeaufenthalt im Anschluss an eine Safari im Krüger Nationalpark empfiehlt. Erstmals bietet der Veranstalter auch eine Rundreise auf Madagaskar an, bei der Gäste unter anderem Baobab-Bäume und endemische Tierarten bestaunen können.

Im Katalog Indischer Ozean, der die Destinationen Mauritius, La Réunion, Seychellen, Malediven und Sri Lanka zusammenfasst, findet der Gast ebenfalls wieder ein umfangreiches Angebot an Rundreisen, Segeltörns und Trekkingtouren. Dabei kann er auf ein noch breiteres Sortiment an Unterkunftsmöglichkeiten in den verschiedensten Kategorien zurückgreifen, seien es kleine feine Strandhäuser, Luxus- und Designhotels oder Barfußresorts.

Auch für Asien, aufgeteilt auf drei Bände, „Fernost & Indien“, „Südostasien“ und „Thailand“ hat der Veranstalter News für Entdecker im Gepäck: Erstmals ergänzt Usbekistan das „Fernost & Indien“-Porfolio mit gleich mehreren Rundreisen, die sich der legendären Seidenstraße widmen. Besonderheiten finden sich ebenso im Südostasien-Katalog, darunter eine Tour, welche die Höhepunkten von Indonesiens Inselwelt mit den Schönheiten Sumatras und den Traumstränden Balis verbindet. Paradiesische Ruheoasen wie die Übernachtung in luxuriösen Baumvillen des Hotel TreeHouse Villas Koh ergänzen das Hotelportfolio.

Das FTI-Baustein-Programm komplettiert der Katalog Mittel- und Südamerika mit der Topseller-Destination Costa Rica, die zahlreiche neuen Boutique-Eco-Hotels sowie Rundreisen in die Nationalparks und -reservate bereithält. Darüber hinaus setzt der Veranstalter auch beispielsweise in Peru, Ecuador und Brasilien auf erstklassige Ressorts und Erlebnisse für jeden Geschmack, wie etwa eine kulinarische Tour in Lima.

(Quelle/Foto: FTI)

Diese und viele weitere Reisen sind vermittel- und buchbar beim Leipziger Reisebüro IHR REISELÖWE - lassen Sie sich kompetent beraten und sichern Sie sich weitere Preisvorteile mit unserem BonusCard-System - eben Urlaub günstig buchen!

Nutzen Sie auch unsere firmeneigenen Flughafen-Transfer zum Flughafen Leipzig/Halle.